IMT Matcher

Witnessing und Rückverfolgbarkeit „All in One“

Das Horrorszenario einer jeden IVF-Klinik: einer Frau wird der Embryo eines anderen Paares implantiert; so jüngst geschehen in einer Klinik in Israel, da, laut der medizinischen Leitung der Klinik, das Personal sich nicht an die vorgeschriebenen Prozeduren gehalten hat und somit die Embryonen verwechselt wurden.

Wir alle machen Fehler, da wir Menschen dazu neigen, Aufgaben, die wir immer und immer wieder bewältigen, automatisiert zu bearbeiten, ohne diese in Frage zu stellen („Involuntary automaticity“, Health Serv Manage Res. 2005 Nov; 18(4):211-6).

Um solche potentiellen Fehler zu eliminieren, ist es sinnvoll, sich elektronischer Helfer zu bedienen; mit IMT Matcher bieten wir Ihnen ein elektronisches Witnessing, welches eben dieses leistet. IMT Matcher ist ein für Ihr Labor „schlüsselfertiges“ System, welches zum einen die Verwechslung von Proben in Ihrem Labor verhindert, zum anderen eine Dokumentation sowohl Ihrer Arbeitsvorgänge, als auch Ihrer Verbrauchsmaterialien bietet und Ihnen darüber hinaus Zeit und Kosten einspart, denn die gesamte Dokumentation erfolgt papierlos.

IMT Matcher ist das führende System zur Vermeidung von Probenverwechslungen und zur elektronischen Dokumentation von Arbeitsabläufen in IVF-Laboratorien, mit Kunden im deutschsprachigen Raum in z.B Freiburg, Ulm, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Ludwigsburg und Luzern…

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Bitte sprechen Sie uns an!

Produktdaten und Hinweise

Wenn wir mit Kollegen täglich zusammenarbeiten und ihnen vertrauen, wir Tätigkeiten ausführen, die wir täglich ausführen, automatisiert unser Gehirn diese Tätigkeiten und neigt dazu, wahrzunehmen was es erwartet und nicht, was z.B. geschrieben steht, wodurch z.B. ähnliche Namen gerne verwechselt werden.

Beim Lesen eines Barcodes kann so etwas nicht passieren. Mit IMT Matcher wird sämtliche Plastikware (Röhrchen/Schälchen), die Sie in ihrem Labor verwenden, mit einem Barcode versehen, der eindeutig einer Patientin zugeordnet ist; vor jedem Arbeitsschritt wird der Barcode vom System gelesen und somit die korrekte Zugehörigkeit eindeutig bestätigt. Auf diese Art und Weise erfolgt automatisch das sogenannte „Process Mapping“; jeder Arbeitsschritt eines jeden Zyklus wird elektronisch erfasst und abgebildet, so dass Sie nachvollziehen können, welche Arbeitsschritte im Zyklus bereits erfolgt sind und welcher als nächstes zu erwarten ist.

IMT Matcher bezeugt jeden Scan allerdings nicht „nur“ mit einem Vermerk in der Datenbank, sondern das System arbeitet mit Kamera-Scannern, so dass nicht nur auch 2-dimensionale Barcodes (QR-Codes) gelesen werden können, sondern zu jedem erfolgten Arbeitsschritt das Photo des Scans als Beweis in der Datenbank abgelegt wird.

Auf diese Art und Weise werden in Ihrem Labor sämtliche Arbeitsvorgänge mit dem „Wer?, Was?, Wann? und Wo?“ abgebildet, wobei das „Wo“ ein weiterer wesentlicher Vorteil von IMT Matcher ist: dort wo benötigt, z.B. in einem Laminar Flow-Cabinet, kann der fest installierte Benchtop-Matcher  eingebaut werden. Wo allerdings Flexibilität gefragt ist, wird der mobile Pocket-Matcher  verwendet (WLAN wird benötigt), den Sie an jeden Ort in Ihrem Labor mitnehmen können.

Ein weiterer großer Vorteil von IMT Matcher ist, dass Sie Label Vordrucke erhalten, mit Aufklebern, die auf jegliche Plastikware passen. Die Aufkleber werden jeweils mit Barcode und Klartext durch einen herkömmlichen Laserdrucker bedruckt, so dass durch Sie keine weitere handschriftliche Kennzeichnung notwendig ist, aber die Kennzeichnung dennoch sowohl für die Maschine, als auch für den Menschen lesbar ist. Für Kryozyklen werden entsprechende Flüssigstickstoff-beständige Aufkleber bereitgestellt. IMT Matcher basiert auf maschinenlesbaren Codes; die meisten der von Ihnen verwendeten Consumables tragen bereits einen solchen Code oder werden ihn in Zukunft noch bekommen (Unified Device Identification); deshalb bringt IMT Matcher gleich eine Verwaltung eben dieser Consumables mit, durch die Sie die in einem Zyklus verwendeten Chargen gleich mit abbilden können.
Somit bekommen Sie mit IMT Matcher ein System, dass:

  • Ihnen die Bezeugung durch eine weitere Person (Double Witnessing) erspart → Zeit und Kostenersparnis, gerade an Wochenenden
  • ohne weitere Strahlung (Radiofrequenzen) auskommt → Gesundheit Ihrer Zellen
  • in Flüssigstickstoff funktioniert
  • die Nachweise mit Bildmaterial dokumentiert → auch für den Menschen jederzeit nachvollziehbare Dokumentation (valide)
  • voll konfigurierbar ist auf die Arbeitsabläufe in Ihrem Labor und deren zukünftige Anpassungen
  • der Richtlinie 2004/23/EG – Qualitäts- und Sicherheitsstandards für gespendete menschliche Gewebe und Zellen (in Deutschland auch TPG) gerecht wird
         

Medien

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.