TrakJector

Mit entwickelt und designed durch Gynemed und „made in Germany“ bietet Ihnen der TrakJector folgende Vorzüge:

  • Einzigartiges Kontrollsystem über Trackballs – wirkliche Ein-Hand-Bedienung mittels motorisiertem Injektor möglich
  • Freie Wahl zwischen motorisiertem Injektor oder manuell steuerbarem Injektor
  • Extrem präzise: über 24 Stunden hinweg ist die Abweichung ≤ 1 µm
  • Die Y-Achse lässt sich kurzfris­tig deaktivieren, so dass eine absolut parallele Bewegung in der X-Achse möglich ist und das Einstechen in die Eizelle so optimiert werden kann
  • Verschiedene Geschwindigkeiten sind individuell einstellbar und über eine schnelle Zugriffstaste während des Arbeitens umstellbar
  • Beide Pipettenhalter lassen sich per „swing out“-Mechanismus einfach nach vorne klappen und gewähren so bequemen Zugang zu den eingespannten Glaspipetten
  • Wartungsaufwand und Kosten sind sehr gering, zu tauschende Verschleißteile beschränken sich lediglich auf die Schläuche und Dichtungen der Injektoren

Der TrakJector lässt sich auf allen gängigen Inversmikroskopmodellen und Marken (Leica, Nikon, Olympus und Zeiss) installieren und ist auch mit markenfremden Injektoren Ihrer Wahl (z.B. von Eppendorf oder Narishige) kombinierbar.
Haben Sie noch Fragen?
Dann sprechen Sie uns an!

Technische Spezifikation vom TrakJectorTM
Bereich aller motorisierten Achsenbereiche 24 mm
Auflösung > 100 nm in eine Richtung
Wiederholpräzision < 1 µm
Geschwindigkeitssteuerung bis zu 16 mm/sec regulierbar in 30 Schritten
Gewicht der Manipulatoreinheit 4,8 kg
Strom 100 - 240 V

Medien

Downloads

Folder Micromanipulator (4 MB)