Ovar-Biopsie-Nadel – doppellumig

Die doppellumige Ovar-Biopsie-Nadel wird zur ultraschallgesteuerten, transvaginalen Gewinnung von ovariellem Gewebe sowie von Oocyten aus Follikeln oder aber auch zur Punktion von Ovarialzysten verwendet.

Die in Zusammenarbeit zwischen GYNEMED und dem Hersteller Gynetics  entwickelten Ovar-Biopsie-Nadeln haben sich in ihrer Qualität und ihrem Design bewährt.

Sie werden auf Wunsch nach individuellen Vorgaben hinsichtlich der Nadeltypen, der Korkengrößen sowie der Schlauchsysteme hergestellt.

Produktbeschreibung Artikelnummer
Ovar-Biopsie-Nadel doppelumig 4551

Produktdaten und Hinweise

  • Durch das Spülen wird eine bessere Aufnahme von Oocyten bei mono- bis oligofollikulären Ovarien ermöglicht. Die in Zusammenarbeit zwischen GYNEMED und dem Hersteller Gynetics hierfür entwickeltem Spülkanal wird diesen höchsten Anforderungen gerecht.
  • Die Ovar-Biopsie-Nadel weist eine scharfe, lanzettförmig geschliffene Nadelspitze auf, die einen sauberen und präzisen Einstich bzw. Schnitt erlaubt.
  • Die Echogenität der Nadelspitze wird mittels eines neuartigen Verfahrens unter Einsatz von Laserstrahlen erreicht; somit bleibt die Nadelspitze frei von Schleifstaub. Sie bietet eine gleichmäßige und ausgezeichnete Sichtbarkeit im Ultraschallbild.
  • Lichtdurchlässige Schlauchsysteme gewährleisten aufgrund nadelgleichen Innendurchmessers einen sicheren, hindernisfreien Fluss der Oocyten.
  • Die Position des Spülansatzes zur Nadellängsrichtung zeigt der Ärztin bzw. dem Arzt die Lage der Öffnung der geschliffenen Nadelspitze während der Punktion an.

Das Medizinprodukt ist CE zertifiziert, durch Gamma-Strahlen sterilisiert, MEA und LAL getestet.
Es ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt.

Die Ovar-Biopsie-Nadeln werden bei Gynétics, Belgien, gefertigt und unterliegen dem eingeführten Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 13485:2003 und ISO 9001-2008.

         

Medien