Embryo-Transfer-Katheter – einteilig

Bei diesen einlumigen Universalkathetern wird festeres und rigideres Material am proximalen Katheterschaft mit sehr weichem und flexiblem Material am distalen Ende kombiniert.

Produktbeschreibung Artikelnummer Einheit
Emtrac A 4219 A 25 Stück
Emtrac D 4219 D 25 Stück
Emtrac C 4219 C-200 25 Stück
4219 C-240 25 Stück

Produktdaten und Hinweise

  • Die Markierung (6 bis 7 cm von der distalen Öffnung) erleichtert gemeinsam mit der Positionierhilfe das präzise Einführen des Katheters.
  • Die Verwendung der Positionierhilfe ermöglicht nicht nur eine genaue Platzierung, sondern dient zum Schutz vor Verletzungen in der Fundusregion.
  • Auch für intrauterine Inseminationen geeignet, bei denen ein weiches und dünnes Endstück erwünscht ist.
  • Dünner Embryotransferkatheter, der gleichwohl ein sicheres Einführen durch den Gebärmutterhals ermöglicht.
  • Ein Luer-Lock Anschluß ermöglicht eine einfache Adaption an handelsüblichen Spritzen.

Anwendungstipps:

  • Zunächst wird die Positionierhilfe entsprechend der Sondenmessung eingestellt.
  • Anschließend wird der mit Embryonen gefüllte Emtrac A eingeführt.
  • Ist die optimale Position erreicht, werden die Embryonen freigesetzt.
  • Abschließend wird der Emtrac A entfernt und auf die vollständige Entleerung hin untersucht.

Hinweise:
Das Medizinprodukt ist CE zertifiziert, durch Gamma-Strahlen sterilisiert und auf Endotoxine und Maus-Embryonen getestet.
Es ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt.

Diese Embryotransferkatheter werden bei Gynétics, Belgien, gefertigt und unterliegen dem eingeführten Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 13485:2003 und ISO 9001:2008

  • Die Markierung (6 bis 7 cm von der distalen Öffnung) erleichtert zusammen mit der Positionierhilfe das präzise Einführen des Katheters.
  • Die Verwendung der Positionierhilfe ermöglicht nicht nur eine genaue Platzierung, sondern dient zum Schutz vor Verletzungen in der Fundusregion.
  • Der Emtrac D ist ebenso für intrauterine Inseminationen geeignet, bei denen ein weiches und dünnes Endstück erwünscht ist und dessen Öffnung distal liegt.
  • Ein Luer-Lock Anschluß ermöglicht eine einfache Adaption an handelsüblichen Spritzen.

Anwendungstipps:

  • Zunächst wird die Positionierhilfe entsprechend der Sondenmessung eingestellt.
  • Anschließend wird der mit Embryonen gefüllte Emtrac D eingesetzt.
  • Ist die optimale Position erreicht, werden die Embryonen freigesetzt.
  • Abschließend wird der Emtrac D entfernt und auf die vollständige Entleerung hin untersucht.

Hinweise:
Das Medizinprodukt ist CE zertifiziert, durch Gamma-Strahlen sterilisiert und auf Endotoxine und Maus-Embryonen getestet.
Es ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt.

Diese Embryotransferkatheter werden bei Gynétics, Belgien, gefertigt und unterliegen dem eingeführten Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 13485:2003 und ISO 9001:2008

 

  • Die speziell abgerundete Spitze dient einem schonenden, atraumatischen Einführen und somit dem Schutz der Zervixschleimhaut bzw. des Endometriums.
  • Die Markierungen auf dem Katheter gewährleisten eine präzise Positionierung in der Zervix bzw. im Uterus.
  • Der Emtrac C ist auf die von Gynemed vertriebene Führungssonde 200 mm bzw. 240 mm abgestimmt, und ergibt mit diesem wiederverwendbarem Universalkatheter ein kostengünstiges Transfersystem für die tägliche Routine.
  • Eine Metallverstärkung im inneren des Katheters erleichtert das Handling.
  • Der Emtrac C ist ebenso für intrauterine Inseminationen geeignet, bei denen ein weiches und dünnes Endstück erwünscht ist und dessen Öffnung distal liegt.
  • Ein Luer-Lock Anschluß ermöglicht eine einfache Adaption an handelsüblichen Spritzen.

Anwendungstipps:

  • Zunächst wird die Positionierhilfe entsprechend der Sondenmessung eingestellt.
  • Anschließend wird der mit Embryonen gefüllte Emtrac C eingesetzt.
  • Ist die optimale Position erreicht, werden die Embryonen freigesetzt.
  • Abschließend wird der Emtrac C entfernt und auf die vollständige Entleerung hin untersucht.

Hinweise:
Das Medizinprodukt ist CE zertifiziert, durch Gamma-Strahlen sterilisiert und auf Endotoxine und Maus-Embryonen getestet.
Es ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt.

Diese Embryotransferkatheter werden bei Gynétics, Belgien, gefertigt und unterliegen dem eingeführten Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 13485:2003 und ISO 9001:2008