Binder CB Serie

CO₂ Inkubator mit Heißluftsterilisation und hitzesterilisierbarem CO₂-Sensor

Die Serie-CB von BINDER ist eine Weltneuheit: Der Inkubator ist mit einem sterilisierbaren CO₂-Sensor ausgestattet und erfüllt im Hinblick auf Probensicherheit und Zellwachstum auch höchste Anforderungen. Während der CO₂ Inkubator der Serie C für Standard-Laboranwendungen entwickelt wurde, empfiehlt sich der BINDER CB insbesondere für die Inkubation sensibler Zellen und bietet optimale Wachstumsbedingungen für Zellkulturen.

 

Modell Gehäuseabmessungen zzgl. Anbauten und Anschlüssen (B x H x T/mm) Innenmaße (B x H x T/mm) Nettogewicht (kg) Innenraumvolumen (L)
CB 60 580 x 720 x 545 400 x 400 x 330 68 53
CB 160 680 x 920 x 715 500 x 600 x 500 110 150
CB 220 740 x 1070 x 715 560 x 750 x 500 132 210

Produktdaten und Hinweise

  • Temperaturbereich: Raumtemperatur plus 7 °C bis 60 °C
  • Feuchtebereich: bis 95 % r.F.
  • Alternative O₂-Regelbereiche: 0,2-20 Vol.-% O₂ oder 10-95 Vol.-% O₂ (Modellvarianten O, GO)
  • Autosterilisation durch Heißluft bei 180 °C
  • Doppelschalen-Befeuchtungssystem mit Betauungsschutz
  • CO₂-Gasmischdüse mit Venturi-Effekt
  • Heißluftsterilisierbarer CO₂-Sensor mit Infrarot-Technologie
  • Anzeige über LCD-Farbmonitor
  • Abschließbarer Türgriff
  • Dichtschließende Innentür aus Sicherheitsglas (ESG)
  • Nahtlos tiefgezogener Innenkessel aus Edelstahl
  • 2/3 gelochte Einschubbleche aus Edelstahl
  • Geräte mit Stapeladapter stapelbar
  • Fehlerdiagnosesystem mit optischem und akustischem Alarm
  • Computer-Schnittstelle: Ethernet
  • Interne Messwertaufzeichnung und USB-Schnittstelle
  • Potentialfreier Alarmkontakt
  • Die elektronisch geregelte APT.line Vorwärmekammer-technologie bildet gemeinsam mit dem ausgeklügelten BINDER Airflow Design das nur bei BINDER erhältliche VENTAIR Jacket System, das eine völlig homogene Temperierung des Innenraums bei hoher Temperaturkonstanz ermöglicht.
  • Für eine schnelle und präzise Regelung des CO2-Gehaltes sorgt das Einstrahl-Differenz-Messverfahren mit driftfreiem FPI-Sensor. Das System überwacht den CO2-Gehalt permanent, direkt und verzögerungsfrei und sorgt nach einer Türöffnung für extrem schnelle Erholzeiten. Zeitraubende, ungenaue Auto-Zero-Kalibrierungen sind bei diesem Meßverfahren nicht nötig.
  • Der MCS-Program-Controller, für die Regelung von Temperatur und CO2-Gehalt, bietet ein Maximum an Sicherheit, Kommunikation und Parameterkonstanz. Ein Temperaturwählwächter der Klasse 3.1 gemäß DIN12880 mit optischem und akustischem Alarm schütz vor Hitzeschäden bei Ausfall der Brutschranksteuerung.
  • Für eine homogene Gasverteilung ohne Ventilator und somit ohne Keimverwirbelungen sorgt der patentierte Gasmischkopf.
  • Das patentierte Permadry-System garantiert eine hohe, stabile gesättigte Luftfeuchte bis 95% rH. Dieses Doppelwannensystem gewährleistet einen raschen Feuchteaufbau bei völlig kondensationsfreiem Innenraum. Wasserwechsel und optische Kontrolle von Wasserstand- und qualität sind einfach und schnell durchführbar.
  • Der Innenraum, mittels aufwendiger Tiefziehtechnik aus hochwertigstem Edelstahl gefertigt, bietet durchgehend glatte Innenwände mit großzügigen, abgerundeten Radien und Ecken und erlaubt eine effektive und sehr leichte Reinigung. Schweißnähte oder Falzfugen, die Keimen Ansiedlungsmöglichkeiten bieten, gibt es nicht.
  • Die CB-Inkubatoren sind für einen wirkungsvollen Schutz gegen Kontaminationen konzipiert. Ergänzt wird dies durch die Heißluftsterilisationsfunktion, die eine der DIN 58947 gerechte, zuverlässige Dekontamination des gesamten Innenraumes bei 180° C über Nacht ermöglicht.
  • Ein hochwertiger LCD-Bildschirm mit benutzerfreundlicher Menüführung, grafischer Parameterverlaufsdarstellung und Echtzeituhr ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Bedienung und Parameterkontrolle.
  • Die CB-Inkubatoren verfügen über ein elektronisches Autodiagnosesystem mit optischem und akustischem Alarm sowie potentialfreiem Umschaltkontakt für eine zentrale Überwachung.
  • Mittels der optional erhältlichen APT-COM-Software und der integrierten RS422-Schnittstelle können die Parameter mehrerer Brutschränke zentral erfasst und gespeichert werden.