Archiv Nachrichten 2017

17. März 2017

Der neue eZInject-Katheter

Eigenschaften des eZInject-Katheters:
 
TMI1162:
- steril verpackt, ready-to-use
- aufgrund des entfallenden Ballons ist eine klare Sicht auf den Gebärmutterhals gegeben
- speziell geformte Spitze, um ein Austreten des applizierten Distensionsmediums zu verhindern
- das rigide Material des Katheters erlaubt ein einfaches Einsetzen und somit eine einfache Handhabung in der gynäkologischen Ambulanz
 
Neu: Eigenschaften des modifizierte eZInject-Katheters:
 
TMI1162-HF:
- eine um 1 cm verlängerte Spitze kann ggf. einen besseren Sitz im Zervixkanal ermöglichen
- eine größere Öffnung ermöglicht eine höheres Durchflussvolumen

 

 

 

 

01. März 2017

Gynemedia

in dieser Ausgabe der Gynemedia fassen wir für Sie eine Publikation von K. Lattes zusammen, die aktuell im Januar erschienen ist und sich mit den so genannten „freeze-all“-Ansätzen befasst und dem damit verbundenen späteren Embryotransfer.


Des weiteren beschäftigen wir uns noch einmal mit der Frage der Lagerbedingungen bezüglich Mineralölen für die IVF-Kultur und deren Auswirkungen auf den Peroxidwert (POV).


Abgerundet wird diese Ausgabe mit der Vorstellung des EZ-Culture Tischinkubators von der Firma Astec, welcher unter anderem den Vorteil mit sich bringt, dass alle Kammern separat begast werden können und somit ein Öffnen einer Kammer keinen Einfluss auf die Atmosphäre der anderen Kammern hat...lesen Sie mehr

 

 

 

01. März 2017

Preisanpassung epT.I.P.S. Singles Biopur

Da die Firma Eppendorf leider auch dieses Jahr Ihre Preise erhöht hat, müssen wir unsere Preise für die epT.I.P.S. Singles Biopur ebenfalls anpassen. Alle drei Größen (0,1 - 20 µl, 2 – 200 µl und 50 – 1000 µl) werden zum 01.03.2017 jeweils um ca. 7,5% pro VE angehoben.

 

 

 

 

28. Februar 2017

Kundenmitteilung

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Produktion des von uns vertriebenen Produktes Labspray eingestellt wurde!

 

 

 

 

24. Februar 2017

SwimCount

 

BZ am Sonntag berichtet über die am vergangenen Wochenende stattgefundenen Kinderwunsch Tage in Berlin und berücksichtigt dabei SwimCount, den Fruchtbarkeitstest für Männer, der von Gynemed bezogen werden kann.

 

 

 

 

 

23. Februar 2017

Video Animation

The CryotopMethod - Kitazato Vitrification

 

 

 

10. Februar 2017

Frau möchte sich mit dem Sperma ihres toten Ehemannes befruchten lassen

Die Frau verlangte nach dem eingefrorenen Sperma ihres toten Ehemanns, doch die Klinik gab dieses nicht frei mit dem Hinweis auf das Embyonenschutzgesetz. Dieses besagt, dass die Befruchtung von Eizellen mit Sperma eines Toten verboten ist und eine dreijährige Freiheitsstrafe nach sich ziehen kann.

Die Witwe klagt und verliert in erster Instanz. Neues Urteil des Oberlandesgericht München soll am 22. Februar verkündet werden.

 

Quelle: Bayrischer Rundfunk/ David Herting

 

Nachtrag: Die Witwe hat den Rechtsstreit verloren. Die Frau darf sich nicht mit dem Sperma befruchten lassen, entschied das Oberlandesgericht München.

 

 

 

 

09. Februar 2017

Zahl der Woche "2268"

Kinder wurden 2015 von Frauen geboren, die älter als 45 Jahre alt waren. Das waren 0,3 Prozent aller lebend geborenen Babys.

 

Quelle: Dt. Ärzteblatt

 

 

 

 

19. Januar 2017

24. - 25. April 2017 - Internationaler Workshop in Barcelona

"Training in human semen analysis procedures"

 

 

 

 

10. Januar 2017

Was nicht passt, wird passend gemacht!

 

 

Herr M.Sc. Schütt

 

 

 

03. Januar 2017

Gynemedia, der schnelle Newsletter von Gynemed

in dieser Ausgabe der Gynemedia stellen wir Ihnen ein neues Gynemed Mitglied vor, Herrn M.Sc. Raphael Oliver Schütt!

Herr Schütt wird das Team von Gynemed GmbH & Co. KG im Bereich des technischen Supports und Service, neben den Kollegen Ingmar Jacob und Dr. Mirko Hoffmann unterstützen.

Zudem wollen wir Ihnen kurz die Vorteile der einfachen und kosteneffektiven kontinuierlichen pH-Überwachung für IVF-Labore durch BCSI SAFE Sens® (Sterile Automated Fluoroscopic Evaluation) vorstellen. Zusätzlich stellen wir Ihnen die Pressemitteilung der ESHRE bezüglich folgender Studie vor: "Semen quality of young adult ICSI offspring: the first results"...lesen Sie mehr

 

 

 

 

02. Januar 2017

Frohes neues Jahr!

Gynemed wünscht Ihnen ein frohes und erfolgreiches Jahr 2017!

 

Zudem möchten wir Sie bitten ab dem 01.01.2017 in dem Verwendungszweck Ihrer Überweisung die vollständige Rechnungsnummer und Ihre Kundennummer in korrekter und vollständiger Schreibweise anzugeben. Nur so kann gewährleistet werden, dass Ihre Rechnungen in Zukunft einfach und kostengünstig zugeordnet werden können.

 

 




Seite drucken